Ab wann haben Babys Fieber und was kann ich tun?

Fieber bei Babys kann bei Eltern große Besorgnis auslösen. Doch Fieber ist oft ein natürlicher Abwehrmechanismus des Körpers, um Infektionen zu bekämpfen. Es ist wichtig, dass Eltern verstehen, ab wann Fieber bei Babys als besorgniserregend gilt und wie sie angemessen darauf reagieren können. In diesem Artikel werfen wir einen genauen Blick auf das Thema “Babys Fieber” und geben wichtige Informationen darüber, ab welcher Körpertemperatur es als Fieber gilt, welche möglichen Ursachen es gibt und wie Eltern richtig handeln sollten, um ihr Baby bestmöglich zu unterstützen.
Total
0
Shares

Ab welcher Körpertemperatur gilt es als Fieber bei Babys?

Die normale Körpertemperatur von Babys liegt in der Regel zwischen 36,5°C und 37,5°C. Sie kann jedoch individuell leicht variieren. Eine Körpertemperatur von 38°C oder höher wird in der Regel als Fieber bei Babys betrachtet. Es ist wichtig, das Fieber richtig zu messen und zu überwachen.

Mögliche Ursachen für Fieber bei Babys

Viele Fälle von Fieber bei Babys werden durch virale Infektionen wie Erkältungen oder grippale Infekte verursacht. Bakterielle Infektionen wie Ohrinfektionen oder Harnwegsinfekte können ebenfalls zu Fieber führen. Manche Babys entwickeln nach einer Impfung vorübergehend Fieber als normale Immunantwort des Körpers. Das Zahnen kann bei manchen Babys mit leichtem Fieber einhergehen. Überhitzung, zum Beispiel durch zu warme Kleidung oder Umgebungstemperaturen, kann ebenfalls zu Fieber führen.

Wann sollte man einen Arzt aufsuchen?

Wenn das Baby zusätzlich zum Fieber noch andere besorgniserregende Symptome zeigt, wie etwa Atemprobleme oder starke Reizbarkeit, sollte ein Arzt aufgesucht werden. In seltenen Fällen kann Fieber bei Babys zu Fieberkrämpfen führen, die ärztliche Hilfe erfordern. Es ist wichtig, die Körpertemperatur richtig zu messen, um genaue Ergebnisse zu erhalten und den Arzt bei Bedarf besser informieren zu können.

Maßnahmen zur Fiebersenkung bei Babys

Wadenwickel und das Anziehen leichter Kleidung können helfen, das Fieber zu senken. Ausreichend Flüssigkeitszufuhr, besonders beim Stillen, ist wichtig, um Austrocknung zu vermeiden. Fiebersenkende Medikamente können in Absprache mit dem Arzt gegeben werden, um das Fieber zu senken. Ausreichende Ruhe und Schlaf unterstützen den Heilungsprozess des Babys.

Tipps zur Vorbeugung von Fieber bei Babys

Regelmäßiges Händewaschen und Infektionsprävention können dazu beitragen, die Verbreitung von Krankheitserregern zu reduzieren. Eine angenehme und stressfreie Umgebung kann das Immunsystem stärken. Bei Frühgeborenen und Neugeborenen ist Fieber besonders aufmerksam zu beobachten und erfordert oft eine sofortige ärztliche Abklärung.

Fazit

Fieber bei Babys ist oft eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers auf Infektionen. Eltern sollten wissen, ab wann Fieber besorgniserregend ist und wie sie angemessen darauf reagieren können, um ihrem Baby die bestmögliche Unterstützung zu bieten und gegebenenfalls ärztlichen Rat einzuholen. Mit liebevoller Fürsorge und einem gut informierten Umgang mit Fieber können Eltern ihrem Baby helfen, diese Herausforderung gut zu meistern und sich schnell zu erholen.

Total
0
Shares

Dies könnte Ihnen auch gefallen