Ab wieviel Grad hat man Fieber?

Fieber ist ein häufig auftretendes Symptom bei verschiedenen Erkrankungen, und viele Menschen fragen sich, ab welcher Temperatur man von Fieber sprechen kann und wann es besorgniserregend wird. In diesem Artikel werden wir uns mit der Frage beschäftigen, ab wieviel Grad Fieber als erhöhte Körpertemperatur betrachtet wird und welche Maßnahmen bei Fieber ergriffen werden können.
Total
0
Shares

Was ist Fieber?

Fieber ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf eine Infektion oder Entzündung. Es handelt sich um eine erhöhte Körpertemperatur, die vom normalen Wert von etwa 36-37 Grad Celsius auf eine höhere Temperatur ansteigt. Dieser Anstieg der Körpertemperatur ist Teil der körpereigenen Abwehrmechanismen, um Krankheitserreger zu bekämpfen und die Immunreaktion zu fördern.

Ab welcher Temperatur spricht man von Fieber?

Als allgemeine Faustregel gilt, dass eine Körpertemperatur von 38 Grad Celsius oder höher als Fieber angesehen wird. Eine Temperatur zwischen 37,5 und 38 Grad Celsius kann als erhöhte Temperatur bezeichnet werden. Es ist wichtig zu beachten, dass die Körpertemperatur im Laufe des Tages variieren kann und von verschiedenen Faktoren wie körperlicher Aktivität und Umgebungstemperatur beeinflusst wird.

Ursachen von Fieber

Fieber kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden, darunter:

  • Infektionen: Bakterielle oder virale Infektionen sind häufige Auslöser von Fieber, wie z.B. grippale Infekte, Harnwegsinfektionen oder Lungenentzündungen.
  • Entzündungen: Entzündliche Erkrankungen wie Arthritis oder eine akute Entzündung können ebenfalls Fieber verursachen.
  • Impfreaktionen: Nach bestimmten Impfungen kann es zu einer vorübergehenden erhöhten Körpertemperatur kommen.
  • Hitzeerschöpfung: Bei Überhitzung kann es zu einem ansteigenden Fieber kommen.

Wann sollte man bei Fieber einen Arzt aufsuchen?

In den meisten Fällen ist Fieber eine normale Reaktion des Körpers und geht von selbst zurück. Es ist jedoch ratsam, einen Arzt aufzusuchen, wenn:

  • Das Fieber länger als 3 Tage anhält: Ein länger anhaltendes Fieber kann auf eine zugrunde liegende Erkrankung hinweisen.
  • Das Fieber sehr hoch ist: Sehr hohe Temperaturen über 39 Grad Celsius können gefährlich sein, insbesondere für Kinder.
  • Weitere Symptome auftreten: Wenn Fieber von anderen besorgniserregenden Symptomen wie Atemnot, Bewusstseinsstörungen oder starken Schmerzen begleitet wird, sollte umgehend ärztliche Hilfe gesucht werden.

Maßnahmen zur Fiebersenkung

Bei Fieber können folgende Maßnahmen helfen, die Beschwerden zu lindern:

  • Ausreichend trinken: Trinken Sie ausreichend, um eine Dehydration zu vermeiden.
  • Leichte Kleidung und Raumtemperatur: Tragen Sie leichte Kleidung und sorgen Sie für eine angenehme Raumtemperatur.
  • Wadenwickel: Wadenwickel mit lauwarmem Wasser können zur Fiebersenkung eingesetzt werden.
  • Fiebersenkende Medikamente: Bei Bedarf können fiebersenkende Medikamente wie Paracetamol oder Ibuprofen eingenommen werden. Bitte beachten Sie die Dosierungsempfehlungen und konsultieren Sie bei Kindern immer einen Arzt.

Fazit

Fieber ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf Infektionen oder Entzündungen. Ab einer Körpertemperatur von 38 Grad Celsius oder höher spricht man von Fieber. In den meisten Fällen ist Fieber harmlos und geht von selbst zurück. Bei länger anhaltendem Fieber, sehr hohen Temperaturen oder zusätzlichen besorgniserregenden Symptomen ist es jedoch ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Es gibt verschiedene Maßnahmen, die bei Fieber zur Linderung angewendet werden können, darunter ausreichendes Trinken, Wadenwickel und fiebersenkende Medikamente.

Total
0
Shares

Dies könnte Ihnen auch gefallen